Beschaffungsbüro

Die Universität Luxemburg verfolgt das Ziel einer Einkaufspolitik, die auf ein optimales Gleichgewicht zwischen Preis, Qualität und Bedarfsdeckung basiert. Sie nutzt ein zentrales Einkaufsbüro und ein Team für die Verwaltung von Ausschreibungen, um die Ausgaben und die entsprechenden Verfahren zu verarbeiten.
Das Einkaufsbüro definiert und leitet die Einkaufspolitik der Universität für alle Mitglieder und ihrer Partner nach folgenden Kriterien:

    Unsere öffentlichen Ausschreibungen

    Portail des marchés publics
    Logo Marchés publics
    • • Zufriedenstellung angemessener und gerechtfertigter Bedürfnisse;
    • • Angemessene Qualität von Produkten und Dienstleistungen;
    • Schutz der Sicherheit der Mitarbeiter;
    • • Kostkontrolle;
    • • Einhaltung ethischer Grundsätze;
    • • Einhaltung nachhaltiger Entwicklung und sozialer Inklusion.

    Als öffentliche Einrichtung ist die Universität verpflichtet, das Gesetz über das öffentliche Beschaffungswesen einzuhalten, dessen grundlegendste Elemente Transparenz, faire Behandlung der Wettbewerber und Auftragsvergabe, sowie Chancengleichheit sind. Daher verweist das Einkaufsbüro auf das Gesetz über das öffentliche Beschaffungswesen, die Beschaffungspolitik (Loi des marchés publics) und die Geschäftsordnung (ROI-Règlement d’Ordre Intérieur), die innerhalb der Institution festgelegt wurde.

    Die Universität hat auch ihre eigenen Allgemeinen Einkaufsbedingungen eingeführt, die von den Mitgliedern der Universität angewendet werden müssen.

    Bei Fragen wenden Sie sich bitte an

    Team Leader of Procurement